Seine und Leine

Dass sich die Seine und die Leine in den inneren Ohren deutscher Verbraucher reimen, das denkt seit ein paar Jahrhunderten wohl kaum jemand mehr.

Und doch, in der Duschzubehör-Abteilung eines nicht zuletzt durch durchdringende Werbung sehr bekannten Baumarkts hängen der Fluss, der durch die Weltstadt seit je fließt, und der, über den Heinrich Heine nicht ohne Wahrheit schrieb, er sei in Göttingen „an einigen Orten so breit“, dass selbst gute Springer „wirklich einen großen Anlauf nehmen“ müssten, um über ihn zu springen, absolut auf Augenhöhe nebeneinander: als Namen von Duschköpfen.

Wenn man sich drauf einlässt, würde man assoziativ vermutlich die Leine (zumindest von Göttingen her gedacht, von Hannover aus vielleicht nicht mehr…) sogar weniger ungern zum Duschen wählen als die Seine.

Online hätte der Baumarkt aber auch noch „Honelulu“.

Dieser Beitrag wurde unter Sonstigeres abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.