Erbsgelb, fahlgrün und einst eine Medienmetropole (Neuruppin)

Neuruppin, Blick auf Klosterkirche St. TrinitasDie letzte Zeit „mit ihrer ins Unglaubliche gesteigerten Kommunikation“, von der ein bekannter Schriftsteller mit leicht seufzendem Unterton schrieb, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wein, Bier und alte Hexenpolitik (Zeil am Main)

Zeil, MarktplatzHexentürme gibt es vielerorts, nur zum Beispiel auch in Prenzlau. Ihr Name erinnert daran, dass einst dort sogenannte Hexen gefangen gehalten wurden, und entfaltet wohligen Grusel mit Fantasy- bzw. Märchen-Anteilen. Schließlich ist diese finstere Epoche der frühen Neuzeit lange vorbei. Im bayerischen Zeil (fast) am Main Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Nicht nur Namensgeber eines bekannten „Bergs“ (Prenzlau)

Prenzlau, Plattenbauten vorm Backsteindom St. MarienSchroffe Kontraste springen in vielen Städten, die einst in der DDR lagen, ins Auge. Da ist Prenzlau (Brandenburg) nicht allein. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Bad Berlin

Bad Berlin, Promenade an der PankeBerlin, diese vibrierende Metropole, ist so kosmopolitisch, dass jeder die Überschrift natürlich englisch verstehen und für den Titel eines neuen Gangstarapper-Albums halten würde. Oder hat David Bowie sich Bösebrücke („20.000 people cross Bosebrücke/ Fingers are crossed, just in case“) wörtlich übersetzen lassen? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wilde Geschichte (Mindelheim)

Mindelheim, Marienplatz mit Mariensäule, Rathaus und bunten HäusernMindelheim sieht erst mal aus wie viele bayerische Orte: An beiden Seiten der Hauptstraße durch die Innenstadt stehen große Stadtor-Türme. In der Mitte liegt der Markt- bzw. Marienplatz mit besonders bunten, Ziergiebel-geschmückten Häusern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kriegsanlässe an der Kurpromenade (Bad Ems)

Bad Ems, Kurpromenade an der LahnAngesichts der erschreckend vielen Kriege, die 100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkriegs in und um Europa herum laufen, wird viel diskutiert und aus der Geschichte gelernt. Lehren werden aus 1914, 1938, 1939 und anderen Jahren auch noch gezogen. Bloß ziemlich unterschiedlich sind sie. Eine deutsche Stadt, die einiges mit der Ukraine zu tun hat, ist Bad Ems (Rheinland-Pfalz). Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Auf dem Walk of Fame ist noch Platz (Meiningen)

Meiningen, Blick aus dem Schloss auf die StadtEs war ein reiner Zufall, an den kürzlich unter eher geringer Beachtung der überregionaleren Öffentlichkeit (siehe aber mainpost.de) in der südthüringischen Kleinstadt Meiningen erinnert wurde, aber ein aufschlussreicher: Am selben Tag des Jahres 1914, an dem in Sarajewo der österreichische Kronprinz erschossen worden war, wurde in Meiningen der „Theaterherzog“ Georg II. begraben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Lehrter Bahnhof (Lehrte)

Lehrte, das Bahnhofs-Gebäude von 1844Lehrte stand mal mitten im Brennpunkt des Weltgeschehens – zumindest als Name in Schriftform. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare

Wachgeküsst (Doberlug)

Doberlug, SchlossüiebsymbolVielleicht führt es doch einen Tick zu weit, Doberlug „barocke Planstadt“ zu nennen. Der Ort in der Niederlausitz besteht auf den ersten Blick aus einer geraden, breiten Straße. Sieht man genauer hin, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Traditionsreiches Tollhaus (Celle)

Celle, Zucht-, Werk- und Tollhausüiebsymbol Wer in Celle vom Bahnhof her kommt, in dem es trotz einiger haltender ICEs übrigens keine Gepäckschließfächer gibt, stößt nicht unmittelbar auf die Schokoladenseite der niedersächsischen Stadt, auf dem Weg dorthin aber auf ein Wappen-geschmücktes Zeugnis ihrer wie überall gern beworbenen Vergangenheit als Residenzstadt. Beziehungsweise als Ex-Residenzstadt, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Goldgräberstimmung (Goldkronach)

Goldkronach, Schloss (mit Humboldt-Kulturforum) Ein Schloss in der Stadtmitte, an dem ein buntes Plakat ins Humboldt-Kulturforum einlädt? Das könnte ja beinahe Berlin sein, in dessen Stadtteil Mitte schließlich gerade ein längst verschwundenes Schloss als „neuartiges Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Begegnungszentrum“ namens Humboldt-Forum neu aufgebaut wird. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Märchen aus altem Glamour und alter Not (Lohr)

Lohr, Stadtzentrum Wenn Städtchen in und rund um Hessen, wo die Brüder Grimm aufwuchsen und ihre Märchen sammelten, sich als Originalschauplatz eines dieser Märchen in Szene setzen, wirkt es oft wie eine rückwärts gewandte Touristenanlockungs- und Prospekte-Illustrations-Aktion mit zubuchbaren Prominenten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zwischen Straßenstern und Hirschtor (Neustrelitz)

Neustrelitz, Hera-Statue im Schlossgarten, Carolinenpalais Ein gemeinsamer Nenner von Bewohnern Deutschlands vieler Epochen, die Gegenwart inklusive, ist die Italien-Sehnsucht. Schon seit Jahrhunderten zogen oder fuhren viele, so oder so, in den sonnigen Süden, in dem die Zitronen blühen. Wenn sie Fürsten mit umfassender Befehlsgewalt, aber immobilem Besitz waren, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Die Lahn fließt nicht in der Karibik (Nassau)

Nassau, Blick auf die Burg vom Amtsplatz Wahrscheinlich denken selbst die meisten Deutschen, wenn sie zufällig von Nassau hören sollten, längst eher an die Bahamas als an ein rheinland-pfälzisches Städtchen – ob wegen Johnny Depp, Urlaub oder wegen Offshoregeschäften/ -leaks. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Einst Residenz, jetzt Dorf-Durchfahrtsstraße (Calenberg)

Barnten, Lama am S-Bahnhof Wer sich etwas mit dem Kurfürstentum und Königreich Hannover beschäftigt, zu dessen globalem Fame gehört, dass seine Herrscher 123 Jahre lang, bis zum Viktorianischen Zeitalter, auch englische Könige waren und Großbritannien solange zumindest nicht daran gehindert hatten, zur ersten Weltmacht aufzusteigen, der stößt auf Calenberg. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Die Sektstadt und der Schrat (Freyburg)

Freyburg, Jahn-Museum (und Bergfried der Neuenburg im Hintergrund) Der Autoverkehr in Freyburg (Sachsen-Anhalt) besitzt rassig-spritzigen Charakter. An der Kreuzung der Schloßstraße und der Brückenstraße über die Unstrut kann es zumindest an schönen Tagen vorkommen, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

In der Opf (Neumarkt)

Neumarkt, bunte Häuser und Johanneskirche Man muss vermutlich Oberpfälzer sein, um von der offiziellen Abkürzung „OPf.“ oder „Opf.“ auf die Oberpfalz zu schließen. Wieauchimmer, der Stadt Neumarkt i.d.OPf. gelingt das keineswegs selbstverständliche Kunststück, auch bei grauem Himmel schön und authentisch bunt auszusehen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schlosspark ohne Schloss (Köln-Stammheim)

Köln-Stammheim, Schlosspark am Rhein (Plastik von Herbert Labusga) Dass der Stadtteil-Name Stammheim nicht den schönsten Klang hat, liegt an Stuttgart bzw. seiner Justizvollzugsanstalt (womit über Stuttgart-Stammheim selbst, das ich auch überhaupt nicht kenne, gar nichts gesagt ist). Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Nach- und Vorteile von Superlativen (Pfronten)

Pfronten, Burgruine Falkenstein Pfronten im bayerischen Allgäu besitzt einen Superlativ, dessen Attraktivität auf Anhieb einleuchtet: „die höchstgelegene Burgruine Deutschlands“. Auf insgesamt 1268 Metern liegt Burg Falkenstein 400 Meter über dem Tal. Was sie ebenfalls einleuchtend illustriert: dass attraktiv klingende Superlative im Alltag oft eher stören. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was Neuwied mit Albanien verbindet

Neuwied, Kanonen vorm Schlossportal In den derzeit gern gelesenen Darstellungen des Ersten Weltkriegs als des „komplexesten Ereignisses womöglich aller Zeiten“ (Christopher Clark) eine Statistenrolle ganz im Hintergrund spielt das sehr kurzlebige Fürstentum Albanien. Es entstand 1913, beherbergte seinen frischgebackenen Fürsten allerdings nicht einmal sechs Monate lang Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Axolotl, Jagdhasen, Duckstein (Königslutter)

Königslutter, Kaiserdom, Jagdhasen am Jagdfries Wer gratis lebende Axolotl besichtigen möchte, kann das in Königslutter tun. Exemplare des auch aus jüngeren literarischen Diskussionen bekannten Schwanzlurchs Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Spannungsverhältnisse (Ahrensburg)

Ahrensburg, Schloss In Ahrensburg sprang mir zunächst vor allem die erstaunliche Vielfalt von ähnlich grünen wie langen Wohnstraßen, auf denen außer moderatem Autoverkehr wenig los ist, ins Auge. Der nominell schleswig-holsteinische Ort zählt eben zum sog. Speckgürtel der Großstadt Hamburg, mit der er fast schon zusammengewachsen ist. Umso schöner, wenn einem dann ein weißes Wasserschloss begegnet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hochsicherheits-Schloss (Diez)

Diez, Grafenschloss (nicht Oranienstein!) über der Lahn Der Gratis-Stadtplan der rheinland-pfälzischen Stadt Diez hält eine Überraschung bereit, zumindest für Besucher, die schon das schön überm Ort thronende Grafenschloss gesehen haben und durch den Plan auf die Idee kommen, sie könnten auf dem Weg durch den sogar noch etwas höher gelegenen Stadtwald und die Lindenallee (Google Maps bietet die gleiche Überraschung…) gleich auch noch das zweite Schloss, Oranienstein, anschauen. Dabei liefe, wer diesem Weg unbedingt folgen wollen würde, sogar Gefahr, erschossen zu werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wo die Ilse rauscht (vom Brocken nach Ilsenburg)

Ilse (Fluss) am Brocken Der schönste Weg in eine Stadt führt nicht von der Autobahn durch Gewerbegebiets-Kreisverkehre, und auch nur selten vom Bahnhof her, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Someone Elser (Königsbronn)

Königsbronn, Denkmal für Georg Elser Der Bahnsteig des Haltepunkts in der baden-württembergischen Gemeinde Königsbronn hat eine Gemeinsamkeit mit der Wilhelmstraße in Berlin-Mitte: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar