Archiv der Kategorie: Orte

interessante Städtchen und Städte in Deutschland

Schöne Heimatmuseen (3): Crailsheim

Auf die ersten Blicke lädt Crailsheim eher nicht zu längerem Verweilen ein. Hinter der nahe am Bahnhof hübsch daherfließenden Jagst lockt nicht sehr viel Sehenswertes außer ein paar Kirchtürmen, deren größter sich dann als Rathausturm entpuppt. Und an Städten mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte, Schöne Heimatmuseen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

An der schönen ockerfarbenen Spree (Spremberg)

Wer mit der Bahn nach Spremberg fährt, was von Berlin via Cottbus gut geht, könnte erst mal in getragene Stimmung geraten. Der schönste Weg in die Innenstadt führt über den Georgenberg, der Grabmale, Friedhöfe und Gedenkstätten mehrerer Jahrhunderte enthält. Gleich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Interessante Ruinen (4): Stolpen

Die Burg überm kleinen Ort Stolpen in der nördlichen Sächsischen Schweiz war auch mal Schloss und vor allem Festung und wurde daher oft zerstört – zum Beispiel 1813 von Kaiser Napoleons Truppen auf ihrem Rückzug aus Russland und 1756 von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interessante Ruinen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Interessante Ruinen (3): Salzgitter-Lichtenberg

Salzgitter ist eine merkwürdige Stadt, schon weil es sich um eine der jüngsten deutschen Großstadt-Gründungen handelt. Die fand in den frühen 1940er Jahren statt, um die Verwaltung der 1937 gegründeten „Reichswerke Hermann Göring“ zu erleichtern, deren Betriebsstätten nicht nur zwischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interessante Ruinen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Interessante Ruinen (2): Bopfingen

Wie sehenswert die Stadt Bopfingen am Rand der Schwäbischen Alb ist, darüber ließe sich streiten. Jedenfalls verdienen die Berge drum rum mehr Aufmerksamkeit als die ehemalige Freie Reichsstadt zu ihren Füßen. Den Flochberg erkennt man an der weithin sichtbaren Ruine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interessante Ruinen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Interessante Ruinen (1): Wertheim

„Die Burg Wertheim ist eine der schönsten und größten Burgruinen Deutschlands“ heißt es im Internetauftritt der Stadt, bei der es sich keineswegs nur um ein Shoppinghöl…, pardon: Shoppingcenter-Dorf an der Autobahn handelt. Sondern auch um eine ähnlich schöne wie authentische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interessante Ruinen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schöne Heimatmuseen (2): Ellrich

Ellrich ist die nördlichste Stadt Thüringens, die südlichste (oder eine der südlichsten) im Harz und nicht sehr groß. Sein Stadtmuseum liegt außerhalb der noch restweise erhaltenen Stadtmauern, dafür nahe am Bahnhof. Beim schön schiefen Fachwerkhaus aus der Zeit nach dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schöne Heimatmuseen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schöne Heimatmuseen (1): Weißenhorn

Am Marktplatz von Weißenhorn im bayerischen Schwaben stehen eine seehr große Hallenkirche aus dem 19. Jahrhundert, zwei kleinere, ältere Schlösser, von denen eins jetzt Rathaus ist, ein ähnlich altes Brauhaus und ein stattlicher Torturm mit Anbauten. Dort, im ehemaligen „Woll- … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schöne Heimatmuseen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gutes Beispiel: Finsterwalde

Manche Orte sehen ungefähr so aus, wie sie heißen, manche weniger. Finsterwalde in Brandenburg etwa wird nicht besonders durch Wald geprägt – die Stadt liegt in der Niederlausitz, von der inzwischen oft als einer der letzten Braunkohleregionen die Rede ist. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Motoren, Medienfreiheit, Fachwerk (Schorndorf)

Schorndorf ist von vorbildlicher Übersichtlichkeit. Nur wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt, 20 Zugminuten hinter Stuttgart in Richtung Westen Osten, liegt der große Marktplatz voller Fachwerkhäuser. Bei einem der ersten Blicke fällt auf, dass gleich zwei von ihnen

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Echt ’ne Perle (-berg)

Etwas ablegen ist Perleberg, zumindest wenn man per Bahn anreist.

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tiergartentunnel? Zuckerberg? Blankenheim (Eifel)!

Tiergarten? Klar, das ist der große, grüne und im Prinzip schöne Park mitten in Berlin. Inzwischen allerdings

Veröffentlicht unter Fragmente, Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Funkerberg über Soldatenkönigs-Schlösschen (Königs Wusterhausen)

Königs Wusterhausen ist gut eine halbe Zugstunde von Berlin-Mitte entfernt und mit knapp 35.000 Einwohnern keine Großstadt. Und doch besitzt es gleich zwei kulturhistorische Einzigartigkeiten. Die eine ist genau genommen medienhistorisch 

Veröffentlicht unter Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Lokale Helden: ein Landgraf und ein Revolutionär (Butzbach)

In vielen Orten setzt die Tourismuswerbung auf local heroes, also mit dem Ort verbundene historische Gestalten, auf deren Spuren sich Stadtrundgänge gestalten lassen, oder Erlebnisführungen. Viele Touristen werden gerne von Guides (bzw. Cicerones) in attraktiven Kostümen an Originalschauplätze interessanter Geschichten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fragmente, Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wahrheit, Nähmaschinen und Öle an der Elbe (Wittenberge)

Wenn aus einigen Blickwinkeln hinter Wittenberge im Hintergrund der Schriftzug „Veritas“ herausragt, hängt das weniger damit zusammen, dass sich in dem Backstein-Gebäudekomplex, über dem die Buchstaben montiert sind, unter anderem eine Schule befindet und humanistisch die Wahrheit hochhält (auch wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fragmente, Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Krasse Mischung (Mainz)

Da hier schon länger nichts mehr erschien, rasch der Hinweis auf meine aktuelle evangelisch.de-Medienkolumne. Darin geht es um das Mainzer Gutenberg-Museum, dessen Zukunft nach einem Volksentscheid gegen einen geplanten Erweiterungsbau namens „Bibelturm“ gerade unklar ist, aber auch um die Stadt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fragmente, Orte | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Pinnebergs unsichtbare Superlative

Wer im Rathaus von Pinneberg, das beiläufig in ein gewaltiges Einkaufszentrum integriert ist, nach der Touristeninformation fragt,

Veröffentlicht unter Fragmente, Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Hütten und Palast in Hirschaid-Sassanfahrt

Das Schloss in Sassanfahrt, einem dörflichen Ortsteil des fränkischen Marktfleckens Hirschaid, ist so unscheinbar, dass ehrlich gesagt niemand staunen würde, wenn es sich bloß um etwas stattlicheres Mehrfamilienhaus handelte. Als genau das war es nach dem Zweiten Weltkrieg auch mehrere … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fragmente, Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unholde und -getüme (Merseburg)

Das Burgschloss mit angeschlossenem Dom in Merseburg in Sachsen-Anhalt ist solch ein vieltürmiges und -giebeliges Ungetüm, dass es (außer von oben) schwer zu überblicken ist.

Veröffentlicht unter Fragmente, Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unter der Linde (Coppenbrügge)

Gipfeltreffen sind seit den Hamburger G-20-Ereignissen im Juli in vieler Munde, aber kaum in positivem Zusammenhang. Eines der wenigen validen Argumente für sie lautet, dass Staatschefs weniger wahrscheinlich Kriege erklären und gegeneinander führen, wenn sie sich persönlich getroffen haben. Vielleicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fragmente, Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wissenswertes über Wissen

Neulich schon ging es hier kurz um die Stadt mit dem attraktiven Namen Wissen. Sollte der Zusammenhang leicht geringschätzig gewirkt haben:

Veröffentlicht unter Fragmente, Orte | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schlabbe auf Exe (Pirmasens)

Pirmasens ist keine Stadt, der sofort Herzen zufliegen – auch dann noch nicht, wenn man bereits eingetroffen ist.

Veröffentlicht unter Fragmente, Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Warum die Neuberin mal wieder verfilmt werden sollte (und auf Reichenbach ein zweiter Blick lohnt)

Im heutigen Bundesland Sachsen ist der Glamour klar verteilt: Dresden strahlt nach dem Nachkriegs-Wiederaufbau und erst recht der Nachwende-Restaurierung so sehr, dass man manchmal zumindest blinzeln muss. Es war eben schon immer die Hauptstadt.

Veröffentlicht unter Fragmente, Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was Ingelfingen zum Klingen bringt

Ortsnamen dürfen natürlich nicht überbewertet werden. Meistens sind sie vor Jahrhunderten entstanden und bedeuten nicht, wonach sie in der Gegenwart vielleicht klingen. Nur zum Beispiel: Die Stadt Wissen

Veröffentlicht unter Fragmente, Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Palast ohne Schloss (Schwedt)

Was immer man von der alten DDR sonst hält: Übel sah ihr Palast der Republik in Ost-Berlin mit seinen bronzierten, im Sonnenlicht schön schimmernden Fensterfronten nicht aus – zumal im Zusammenspiel mit dem genauso gewöhnungsbedürftigen wilheminischen Protz des Berliner Doms … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fragmente, Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar